Förderlogo.jpg

© Grüne Liga Westsachsen e. V.                                Webdesign Carmen Paul

Netzwerklogo.jpg

Aktuelles

im Stadtigel

Kartierungen

Im Auftrag des SMUL (Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft) beteiligen sich verschiedene Mitglieder an Kartierungen, vor allem an botanischen, feldherpetologischen (Amphibien und Reptilien) und ornithologischen Kartierungen.

 

Unser Verein engagiert sich bei Aufbau und Betreuung von Amphibienschutzanlagen bzw. Amphibienleiteinrichtungen. Die dort installierten Fangeimer werden regelmäßig in nahegelegene Laichgewässer entleert und die vorkommenden Arten von Amphibien werden erfasst und dokumentiert.

 

Bei den Raster-Kartierungen (Monitoring) von Amphibien in Sachsen, woran verschiedene Mitglieder teilnehmen, werden das Vorkommen und die Verbreitung heimischer Amphibienarten, wie Erdkröte, Knoblauchkröte, Grasfrosch, Kammmolch, Bergmolch, Teichmolch, Feuersalamander, Zauneidechse und andere (Bestandsentwicklung) erfasst und bewertet.

 

Im Rahmen der alljährlich im Winterhalbjahr stattfindenden Wasservogelzählung des Vereins Sächsischer Ornithologen e.V. nehmen unsere Mitglieder teil an der Erfassung der im bzw. am Wasser der Zwickauer Mulde (Fließgewässerabschnitt Wilkau-Haßlau/Zwickau) lebenden Vogelarten, wie zum Beispiel Stockenten, Reiherenten, Gänsesäger, Graureiher, Wasseramseln, Kormorane, Zwergtaucher, Eisvögel. Gewonnen werden hier Erkenntnisse über die Vielfalt an Brutvögeln, Nahrungsgästen, Durchzüglern und Wintergästen sowie über die Beschaffenheit und Veränderung ihres Lebensraumes.

 

Viele Jahre haben Mitglieder das Kranichprojekt in Linum/Kremmen unterstützt. In dieser Gegend rasten jedes Jahr im Herbst Zehntausende Kraniche, die zahlenmäßig erfasst werden.

 

Am Herzen liegt uns auch das Wohl und somit der Erhalt unserer Bäume, die in unserem Stadt- und Landschaftshaushalt aufgrund ihrer bedeutenden Rolle für Heimat, Gesundheit und Lebensqualität nicht wegzudenken sind. Zu unseren Zielsetzungen und Interessen gehört es, die heimische Pflanzenwelt zu erforschen, d. h. Aussagen zum Pflanzenbestand, der Verbreitung von Pflanzenarten und ihren Standortfaktoren zu treffen. Dies fördert sowohl das Interesse für die Botanik als wissenschaftliche Disziplin als auch einen fachlichen Austausch mit Botanikern anderer Regionen. Zudem liefern die Ergebnisse von botanischen Kartierungen qualifizierte Grundlagen für umfassende Naturschutzarbeit: Indem Veränderungen in der Landschaft dokumentiert werden, können bei Bedarf auch Maßnahmen abgeleitet werden, die zur Entwicklung oder Wiederherstellung eines naturnäheren Zustandes beitragen.

Donnerstags Arbeitseinsatz

Jeden Donnerstag treffen wir uns ab 16:30 Uhr zum Arbeitseinsatz auf unserem Vereinsgelände in der Crossener Straße 23, 08058 Zwickau. Freiwillige Helfer/-innen können gern vorbeischauen.

Unsere Sprechzeiten

An jedem ersten Dienstag im Monat ab 18:00 Uhr sind Sie herzlich in der Crossener Straße 23, 08058 Zwickau willkommen.

Bei Feiertagen sind unsere Sprechzeiten jeweils am zweiten Dienstag im Monat.