Förderlogo.jpg

© Grüne Liga Westsachsen e. V.                                Webdesign Carmen Paul

Netzwerklogo.jpg

Aktuelles

im Stadtigel

Mobile Amphibienschutzanlagen (ASA)

Verschiedene Amphibien, die unter strengstem Schutzstatus stehen und in unserer Region beheimatet sind, wie z. B. die Erdkröte, die Knoblauchkröte, der Grasfrosch, der Kammmolch, der Teichmolch oder der Bergmolch, beginnen nach Ende der Winterperiode zu wandern. Durch hohes Verkehrsaufkommen sterben jährlich viele Individuen bei der Wanderung über Straßen auf dem Weg in die Laichgewässer. Mit dem Aufbau der mobilen Amphibienschutzanlagen in diesen Bereichen können die Tiere vor dem Überfahren geschützt werden. Bereits in den frühen Morgenstunden und noch einmal abends werden mehrere Tausend Tiere im Bereich der Schutzanlagen abgesammelt und sicher zu den Gewässern gebracht.

 

Diese Amphibienschutzzäune werden von uns aufgebaut und betreut:

 

ASA in Hartenstein, An der Eichleite

Fangzahlen:

ASA in Hartenstein, Zwickauer Straße

Fangzahlen:

 

ASA in Reinsdorf, Schachtstraße

Fangzahlen:

ASA in Reinsdorf am Tierheim im Vielauer Wald

Fangzahlen:

ASA in Werdau/OT Steinpleis, An der Brauerei

Fangzahlen:

 

Gleichzeitig können so die Amphibienbestände erfasst und kartiert werden. Dabei wird deutlich, dass die Zahlen jedes Jahr zurückgehen. Der Straßenverkehr ist nur einer von mehreren Faktoren. Der Klimawandel bedroht die Amphibien ebenso wie die heutige, industrialisierte Landwirtschaft mit ihren häufigen Spritzungen von Insektiziden, Fungiziden, Herbiziden und auch Mineraldüngern. Nicht zuletzt geht mit Monokulturen, Strukturarmut und Bauvorhaben immer mehr Lebensraum für die Tiere verloren und deshalb gehören Amphibien zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten. Wenn die Politik nicht ausreichend gegensteuert und jeder Einzelne etwas dafür tut, werden eines Tages die Kinder einen Kammmolch oder eine Knoblauchkröte nur noch vom Hörensagen kennen.

 

Wer sich bei der Errichtung und Betreuung der ASA (z. B. regelmäßige Entleerung der Fangeimer in die angrenzenden Laichgewässer) beteiligen möchte, kann gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

 

Die oben genannten Amphibienschutzanlagen werden über EPLR gefördert.

1/1

1/1

1/1

1/1

1/1

Donnerstags Arbeitseinsatz

Jeden Donnerstag treffen wir uns ab 16:30 Uhr zum Arbeitseinsatz auf unserem Vereinsgelände in der Crossener Straße 23, 08058 Zwickau. Freiwillige Helfer/-innen können gern vorbeischauen.

Unsere Sprechzeiten

An jedem ersten Dienstag im Monat ab 18:00 Uhr sind Sie herzlich in der Crossener Straße 23, 08058 Zwickau willkommen.

Bei Feiertagen sind unsere Sprechzeiten jeweils am zweiten Dienstag im Monat.